FAQ – Häufig gestellte Fragen zum LEI

Allgemeines

Informationen rund um den LEI

Was ist das GLEIS?

Das GLEIS ist ein föderales internationales System von Vergabestellen für LEIs, das von einer zentralen Einheit in der Form einer Stiftung – der Global LEI Foundation (GLEIF) – gesteuert und von einer übergeordneten Aufsichtseinheit überwacht wird.

Die Aufsicht über das System wird vom LEI Regulatory Oversight Committee (LEI-ROC) wahrgenommen, in dem Gesandte der nationalen Finanzmarktaufsichtsbehörden vertreten sind.

Die GLEIF ist der „verlängerte Arm“ des GLEIS und ist als Stiftung gegründet worden. Sie sorgt für das prozessuale Beziehungsgeflecht zwischen den Local Operating Units (LOUs) – sprich den LEI Vergabestellen – und sich selbst bzw. dem LEI-ROC.

Die LOUs sind die nationalen Vergabestellen für den LEI und sorgen für die sichere Identifikation und Authentifizierung der Entitäten, die einen LEI beantragen und führen möchten.

Was ist ein Legal Entity Identifier (LEI)?

Ein Legal Entity Identifier (LEI) ist eine global eindeutige Kennung für eigenständige Rechtsträger im Finanzmarkt, die dazu dient, jeden Vertragspartner und jede Finanztransaktion weltweit eindeutig zu identifizieren.

LEI Codes werden von Local Operating Units (LOU) ausgestellt. Sofern ein LEI von einer LOU ausgestellt wurde, welche durch die GLEIF akkreditiert ist, ist dieser LEI für alle Transaktionsmeldungen gültig.

Das LEIReg vergibt bereits seit 2017 als akkreditierte Vergabestelle weltweit LEIs.

Weitere Informationen zum LEIReg: Was ist das LEIReg?

Warum gibt es den Legal Entity Identifier (LEI)?

Die globale Finanzkrise in 2008 verdeutlichte eine mangelhafte Transparenz und Sicherheit am Finanzmarkt. Auf Initiative der G20-Staaten wurde ein weltweit anerkanntes Identifikationssystem angeregt, welches der Finanzstabilitätsrat, bestehend aus den Vertretern der jeweiligen Finanzaufsichtsbehörden, mit dem LEI erfolgreich realisierte.

Der Finanzstabilitätsrat gründete die Global LEI Foundation (GLEIF). Letzere hat das LEIReg bereits 2017 als offizielle LEI Vergabestelle akkreditiert und ist zusammen mit der LEI Regulatory Oversight Committee, kurz LEIROC für die supranationale Überwachung der LEI Vergabestellen zuständig.

Um einen vollumfänglichen Zugang auf den Finanzmärkten zu haben, ist daher jeder eigenständiger Rechtsträger seit Januar 2018 nach MIFID II gesetzlich dazu verpflichtet, sich mittels einen LEI zu identifizieren. Nur so kann rechtskräftig mit Wertpapieren und Derivaten gehandelt werden. Durch eine eindeutige Rechtsträgeridentifikation sollen insbesondere Risiken wie Geldwäsche und Marktmissbrauch bei internationalen Finanzgeschäften unterbunden werden.

Hier finden Sie zur Veranschaulichung ein kurzes Tutorial zum Thema LEI.

Was ist das LEIReg?

In Deutschland betreibt die Bundesanzeiger Verlag GmbH seit Januar 2014 eine eigene Vergabestelle, das sogenannte LEIReg und vergibt und verwaltet weltweit LEIs. Die GLEIF hat das LEIReg bereits 2017 als offizielle LEI Vergabestelle akkreditiert. Das LEIReg versteht sich nicht nur als Vergabestelle, sondern als kompetenter Partner und LEI Experte und steht im regen Kontakt zu seinen Kunden. Sein Augenmerk richten es insbesondere darauf, dass die Prozesse rund um die LEI Beantragung, Verwaltung und Verlängerung vereinfacht werden und dass diese sowohl für die nichtfinanzielle als auf die finanzielle Gegenpartei ressourcensparend sind. Hierbei kooperiert das LEIReg erfolgreich sowohl mit nationalen als auch internationalen Finanzinstituten und bietet maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Liechtenstein an.

Wie ist der LEI Code aufgebaut?

Beim LEI Code handelt es sich um eine 20-stellige alphanumerische Kombination (gemäß ISO-Standard 17442).

Code: XXXX XX XXXXXXXXXXXX XX

XXXX4-stelliges Präfix für die LOUs, der Bundesanzeiger Verlag GmbH hat die 3912
XX2-stellige Trennung, reserviert
XXXXXXXXXXXX12-stellige Identifikation des Rechtsträgers
XX2-stellige Prüfsumme, die gemäß ISO 7064 (Modulo 97-10) gebildet wird
Wer benötigt einen LEI?

Einen LEI benötigen derzeit alle Unternehmen, die am Wertpapier bzw. Derivatehandel teilnehmen, um die Pflichten aus der Verordnung der europäischen Marktinfrastruktur (EMIR) und der europäischen Finanzmarktverordnung (MiFIR, MiFID II) zu erfüllen.

Transaktionsregister setzen hier den LEI verpflichtend voraus, mit Blick auf Regulierung der Finanzmärkte ist jedoch weiterhin zu erwarten, dass die Verwendung eines LEI weltweit von vielen weiteren Behörden und Institutionen vorausgesetzt wird.

Erste Adressaten sind die finanziellen Gegenparteien:

  • Banken/Kreditinstitute
  • Versicherungsunternehmen
  • Wertpapierdienstleistungsunternehmen
  • Investmentfonds / KVG

Im Rahmen der SFTR (Securities Financing Transactions Regulation) sind auch seit 13.07.2021 auch die nicht finanziellen Gegenparteien (= alle anderen Unternehmen der realen Wirtschaft) Adressaten.

Privatpersonen und rechtlich unselbständige Unternehmensteile benötigen keinen LEI. Sonderregelungen kann es für natürliche Personen, die geschäftlich tätig sind, geben. Nähere Informationen zur LEI Fähigkeit von natürlichen Person finden Sie unter LEIs für natürliche Personen mit unternehmerischer Tätigkeit

Informationen zum Thema Datenveröffentlichung

Welche Unternehmensinformationen werden veröffentlicht?
  • Daten zum LEI
  • Firmendaten
  • Juristischer Sitz
  • Hauptsitz
Welche Daten sind öffentlich verfügbar?

Zu den öffentlich verfügbaren Daten gehört ein vollständiger Datensatz, der alle von der Bundesanzeiger Verlag GmbH verwalteten Datensätze im XML-Format beinhaltet. Das Format enthält sämtliche durch den ISO-Standard 17442 definierten Felder.

Werden die Angaben zu meinen Mutterunternehmen auch veröffentlicht?

Ja, die Angaben werden veröffentlicht und sind als XML-Datensatz verfügbar, sofern die verbundenen Mutterunternehmen einen LEI besitzen. Besitzt das Mutterunternehmen keinen LEI, werden Referenzdaten hierzu nicht veröffentlicht.

Liegt keine Beziehung zu einem Mutterunternehmen oder liegt ein Widerspruch (opt-out) zur Meldung der Mutterunternehmen vor, so wird diese jeweilige Information veröffentlicht.

Wie melde ich Fehler in den öffentlichen Daten anderer?

Sofern Sie im Zuge der LEI Suche einen Datenfehler oder ein Duplikat ausfindig machen sollten, teilen Sie uns bitte online per Challenge-Formular mit. Zum Formular gelangen Sie über den Link „Duplikate oder Datenfehler melden“ unterhalb des Firmennamens.

Warum gibt es einen Daten-Download?

Täglich werden alle veröffentlichten LEI Datensätze des LEIReg auf der Plattform zur Verfügung gestellt. Ausgehändigte LEIs müssen jederzeit aktuell und öffentlich verfügbar sein, um das Prinzip der Transparenz auf dem Finanzmarkt zu gewährleisten.

Informationen zum LEIReg Portal – Zugang und Datenanpassungen

Wie registriere ich mich?

Um die Registrierung durchzuführen, klicken Sie im oberen rechten Bereich auf die Schaltfläche Registrieren.

Vorerst führen Sie eine Basisregistrierung durch, indem Sie Ihre E-Mail-Adresse und ein selbstgewähltes Passwort angeben. Im Anschluss erhalten Sie eine Registrierungs-E-Mail, die Sie bestätigen müssen.

Um einen LEI beantragen oder transferieren zu können, ist eine erweiterte Registrierung erforderlich, zu welcher Sie an gegebener Stelle aufgefordert werden.

Geben Sie hier den Namen Ihrer Firma/Institution, juristischen Sitz und einen autorisierten Ansprechpartner an. Wenn Sie im Auftrag für weitere Firmen/Institutionen einen LEI beantragen möchten, erfolgt die Abfrage dieser Angaben in einem späteren Prozessschritt.

Weitere Informationen zur Registrierung und LEI Beantragung finden Sie in unserer Checkliste zum Erhalt Ihres LEIs

Wie kann ich meine Zugangsdaten für das LEIReg ändern?

Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an und gehen in den Bereich „Meine Daten“ und hier im Block Stammdaten auf „Zugangsdaten“. Hier können Sie Ihren Login (E-Mail-Adresse) und Ihr Passwort ändern.

Bitte beachten Sie: Sollten Sie noch über einen Benutzernamen (also keine E-Mail-Adresse) als Login verfügen, können Sie diesen nur über eine schriftliche Anfrage an leireg@bundesanzeiger.de ändern lassen.

Wie kann ich meine Registrierungsdaten ändern?

Bitte loggen Sie sich ein, gehen in den Bereich „Meine Daten“ und klicken hier auf „Registrierungsdaten“. Hier können Sie nun die gewünschte Datenänderung vornehmen. Sollten Sie bereits über einen LEI für sich selbst verfügen, wird Ihnen hier ein Hinweis angezeigt, dass Sie die Änderung nur noch über den Bereich „LEIs/Datenverwaltung“ (unter „Meine Daten“) vornehmen können.

Wie kann ich die Referenzdaten (z.B. Entitäts-, Sitz-, Autorisierungs- oder Rechnungsdaten) meines LEIs ändern?

Bitte loggen Sie sich ein, gehen in den Bereich „Meine Daten“ und klicken hier auf „LEIs/Datenverwaltung“. Hier können Sie nun die gewünschte Datenänderung durch die Spalte „Aktion“ beantragen. Bitte klicken Sie durch die einzelnen Prozessschritte und nehmen Änderungen wo benötigt vor.

Wie kann ich die Angaben zum autorisierten Ansprechpartner ändern?

Bitte loggen Sie sich ein, gehen in den Bereich „Meine Daten“ und klicken hier auf „Registrierungsdaten“. Sollten Sie die Angaben Ihres Ansprechpartners hier nicht mehr ändern können – dies ist der Fall, wenn Sie bereits einen LEI für sich selbst besitzen – dann bitten wir Sie eine schriftliche Anfrage zur Änderung an leireg@bundesanzeiger.de zu senden.

Ziehen Sie hier Ihre Datei(en) hinein oder klicken Sie hier, um Dateien auszuwählen. Bitte ziehen Sie höchstens zwei Dateien hinein.

Cookie-Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten optimal für Sie zu gestalten und unsere Plattform für Sie zu verbessern. In den Einstellungen können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen wollen. Weitere Infos sowie die Möglichkeit Ihre Auswahl jederzeit zu ändern und erteilte Einwilligungen zu widerrufen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit einem Klick auf Alle akzeptieren akzeptieren Sie diese Verarbeitung.

Einstellungen

Mit einem Klick auf Bestätigen akzeptieren Sie diese Verarbeitung.

Zurück
Cookie-ID: