FAQ-Header

Informationen rund um den LEI

Informationen rund um den LEI

Einen LEI benötigen derzeit alle Unternehmen, die am Wertpapier bzw. Derivatehandel teilnehmen, um die Pflichten aus der Verordnung der europäischen Marktinfrastruktur (EMIR) und der europäischen Finanzmarktverordnung (MiFIR, MiFID II) zu erfüllen.

Transaktionsregister setzen hier den LEI verpflichtend voraus, mit Blick auf Regulierung der Finanzmärkte ist jedoch weiterhin zu erwarten, dass die Verwendung eines LEI weltweit von vielen weiteren Behörden und Institutionen vorausgesetzt wird.

Erste Adressaten sind die finanziellen Gegenparteien:

  • Banken/Kreditinstitute
  • Versicherungsunternehmen
  • Wertpapierdienstleistungsunternehmen
  • Investmentfonds / KVG

Im Rahmen der SFTR (Securities Financing Transactions Regulation) sind auch seit 13.07.2021 auch die nicht finanziellen Gegenparteien (= alle anderen Unternehmen der realen Wirtschaft) Adressaten.

Privatpersonen und rechtlich unselbständige Unternehmensteile benötigen keinen LEI. Sonderregelungen kann es für natürliche Personen, die geschäftlich tätig sind, geben. Nähere Informationen zur LEI Fähigkeit von natürlichen Person finden Sie unter LEIs für natürliche Personen mit unternehmerischer Tätigkeit